GEDA Leiteranlagen Web line orange zoom
button-left
button-right
1
2
3

GEDA Leiteranlagen

Vergleichen

Fassadeninstandhaltung mit Leiteranlagen: unkompliziert und sicher


Gebäudefassaden sind heutzutage in der Regel hochwertige Gebäudeelemente, die fachgerecht gewartet und gepflegt werden müssen. Dazu gehören folgende Instandhaltungsmaßnahmen:

•    Reinigung
•    Inspektion
•    Wartung
•    Instandsetzung

Um diese Arbeiten auch an hohen Gebäuden mit zum Teil unwegsamen Konstruktionen durchführen zu können, kommen sogenannte Befahr- beziehungsweise Personensicherungsanlagen zum Einsatz. Dabei kann es sich sowohl um mobile als auch ortsfeste Systeme handeln, über welche die Arbeiter die Fassaden erreichen. Je nach Architektur stehen verschiedene Anlagen zur Auswahl.





Leiteranlagen für Fassaden


Für die Reinigung und Instandhaltung von ebenen vertikalen und horizontalen Flächen bietet die GEDA Produktpalette Fassadenleitern an. Je nach Bedarf kommt eines der beiden Systeme in Frage:


•    Hängeleitern
•    Kastenleitern


Beide Systeme werden an ebenen mittelhohen Fassaden eingesetzt und können per Hand oder elektrisch manövriert werden. Zum einen handelt es sich um einfache Hängeleitern mit Arbeitsplattformen. Zum anderen um sogenannte Kastenleitern, geschlossene Anlagen mit Arbeitsplattformen, die einen Geländerholmen zur Fassadenseite besitzen. Die Anlagen sind in der Regel mit zwei Fahrwerken ausgestattet, wobei das obere auf oder in einer Schiene läuft, während das untere Fahrwerk nur zur Führung dient. Dafür wird extra eine Führungsschiene angebracht. Bewegt werden die Leiteranlagen mit einer Seilwinde oder aber elektrisch mithilfe von Durchlaufwinden.